Römischer Wasserspielplatz im Archäologischen Park Xanten

1234567

Rundgang schließen

©  Axel Schütze Wasserspielanlage 

©  Axel Schütze Stets gibt es Neues zu entdecken. 

©  Axel Schütze Insgesamt fassen die Wasserbecken und -rinnen bis zu 6.000 Liter Wasser. Der Spielplatz ist so angelegt, dass der größte Teil auch für behinderte Kinder bespielbar ist. 

©  Axel Schütze Überläufe und unterschiedliche Ausgestaltung der Kanäle und Pflasterflächen veranschaulichen die Dynamik des Wassers. 

©  Axel Schütze Da kann man alles andere um sich herum vergessen. 

©  Axel Schütze Der Wasserspielplatz soll zu einem späteren Zeitpunkt bis in das Spielfort hinein erweitert werden. 

©  Axel Schütze Wasserschloss, diverse Wasserkanäle und Wehre, Druckrohrleitung und Archimedische Spirale bringen den Kindern und Jugendlichen die römische Wasserbautechnik auf spielerische Art näher. 

Grundwasser wird über eine Quelle am Wasserschloss auf den Wasserspielplatz eingeleitet. Überschüssiges Wasser wird über ein Rigolensystem auf dem Gelände versickert.

Römischer Wasserspielplatz im Archäologischen Park Xanten


Der Wasserspielplatz bildet viele Elemente der römischen Wasserwirtschaft nach. So entscheiden die Kinder am Wasserschloss mithilfe von diversen Weichen, welche der Kanäle mit Wasser versorgt werden. Archimedische Spirale, Druckrohrleitung und Wassertische bieten den Kindern unterschiedlichste Spielmöglichkeiten. Der Platz ist so angelegt, dass Rollstuhlfahrer mehr als zwei Drittel der Spielfläche anfahren können.

 


Garten des Monats • Jahrgang 2008

August 2008
Seit der Eröffnung des Römischen Wasserspielplatzes im Archäologischen Park Xanten im Juni 2008 tummeln sich Kinder aller Altersgruppen auf der rund 2.500 m² großen Wasserspielanlage. Mit Hilfe von Zieh- und Stauwehren, Weichen und Archimedischer Spirale können sie entscheiden, welchen Weg das angestaute Wasser nehmen soll.

Planung

Axel Schütze Landschaftsarchitekturbüro
Axel Schütze

Antwerpener Straße 7
50672 Köln


Projektinformationen

Projektzeitraum
2007 - 2008

Auftraggeber • Bauherr
Landschaftsverband Rheinland


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen