Erlebnisraum Römerstraße

123456789101112

Rundgang schließen

© 2008  Planergruppe GmbH Oberhausen, reicher hasse associierte, nowakteufelkyriem Vom Aussichtsturm wird der Verlauf der Römerstraße deutlich. 

© 2008  Planergruppe GmbH Oberhausen, reicher hasse associierte, nowakteufelkyriem Die Agrippastraße und die Via Belgica in der Übersicht 

© 2008  Planergruppe GmbH Oberhausen, reicher hasse associierte, nowakteufelkyriem Das Prinzip: Wegeschleifen machen die Römerstraße erlebbar 

© 2008  Planergruppe GmbH Oberhausen, reicher hasse associierte, nowakteufelkyriem Kiefern markieren die Römerstraße in der Landschaft. 

© 2008  reicher haase assoziierte, Planergruppe GmbH Oberhausen Entwurf: Mansio 

© 2008  reicher haase assoziierte, Planergruppe GmbH Oberhausen Entwurf: Mansio 

© 2009  reicher haase assoziierte, Planergruppe GmbH Oberhausen Entwurf: Mansio 

© 2009  Planergruppe GmbH Oberhausen Detail: Bankelement 

© 2008  Planergruppe GmbH Oberhausen, reicher hasse associierte, nowakteufelkyriem Blick von der Kanzel 

© 2009  reicher haase assoziierte, Planergruppe GmbH Oberhausen Entwurf: Kanzel 

© 2009  reicher haase assoziierte, Planergruppe GmbH Oberhausen Entwurf: Kanzel 

© 2009  reicher haase assoziierte, Planergruppe GmbH Oberhausen Entwurf: Aussichtstürme 

Erlebnisraum Römerstraße Touristische Entwicklung der Agrippastraße und der Via Belgica


Faszination Kulturraum Römerstraße
Zentraler Ausgangspunkt der Überlegungen ist die faszinierende Vorstellung, dass dieser Raum Germaniens schon um Christi Geburt ein intensiv erschlossener und wirtschaftlich wie kulturell auf hohem qualitativem Niveau genutzter Raum war. Dass wir noch heute auf diesen Spuren wandeln oder man sie aus der Luft im Acker sehen kann, macht die zweite Faszination aus.

Mit dem Netzwerk Römerstraße soll die Vielschichtigkeit dieser kulturellen und räumlichen Struktur erfahrbar werden. Das heißt, dass die Besonderheiten des Raums aus unterschiedlichen Epochen und Landschaften in das Netzwerk Römerstraße mit einem Schleifensystem eingebunden werden. Die Notwendigkeit mit dem durchgehenden Radweg die Trasse da zu verlassen, wo die Römerstraße nicht begehbar ist, wird zum Anlass genommen, den Erlebnisraum mit noch weiteren Wegeschleifen auszustatten. Gleichzeitig wird das Vehikel Römerstraße in seiner Funktion als Transportband für Struktur-/ Kultur-Entwicklung genutzt und der Raum im weitesten Sinne von Baukultur weiter entwickelt.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Ulrike Beuter, Andreas Hegemann

Planung

Planergruppe GmbH Oberhausen
Thomas Dietrich, Ulrike Beuter, Harald Fritz, Sigrid Kenke, Katja Schreiber, Bianca Porath, Andreas Hegemann, Sascha Wienecke, Ute Aufmkolk

Lothringer Straße 21
46045 Oberhausen

Reicher Haase Associierte
Christa Reicher, Joachim Haase

Oppenhoffallee 74
52066 Aachen

nowakteufelknyrim
Petra Knyrim, Stefan Nowak

Lichtstraße 52
40235 Düsseldorf


Projektinformationen

Projektzeitraum
2008 - 2013

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Erftstadt

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen