Zentrale Grünverbindung WK VI Eisenhüttenstadt

1234

Rundgang schließen

© 2006  Franz Beusch Kletterfelsen aus Spritzbeton erinnern an eine Mondlandschaft und ergänzen das aus Beton bestehende 'Ufo' 

© 2006  Franz Beusch Kletterfelsenlandschaft mit integrierter Edelstahlrutsche 

©  Franz Beusch Modell Kletterfelsen 

© 2004  Franz Beusch Entwurf 

Zentrale Grünverbindung WK VI Eisenhüttenstadt


Im Rahmen des Stadtumbaukonzeptes für Eisenhüttenstadt wurde der Wohnstandort WK VI als Aufwertungsgebiet ausgewiesen. Die Qualifizierung der zentralen Grünbeziehung mit punktuellen Aufwertungen und der Anlage von Sport- und Spielmöglichkeiten ist wesentlicher Bestandteil der Aufwertungsmaßnahmen. Das Thema Kosmos war auf Grund der Straßennamen und vorhandenen Kunstwerke das übergreifende Thema der realisierten Einzelmaßnahmen. Neben den Kletterfelsen wurden auch Ausstattungselemente wie Bänke, Kletter- und Lümmelkombinationen für dieses Bauvorhaben entworfen und gebaut.

Die zentrale Grünbeziehung erstreckt sich zwischen dem Einkaufszentrum Fröbelring-Passagen im Norden und dem OSZ im Süden. Auf der westlichen Seite wird das Gebiet durch den Fröbel- bzw. Diesterwegring begrenzt. Auf der östlichen Seite durch den Archenholdring. Zwischen den Anlagen des OSZ und den Wohngebäuden des Archenhold- bzw. Kepplerrings erstreckt sich bis zur Cottbusser Str. eine Fuß- und Radwegeverbindung, die ebenfalls Bestandteil der Grünverbindung ist.

Bearbeitung der Leistungsphasen 3 - 8

Planung

Beusch Landschaftsarchitekten BDLA
Dipl.-Ing. Franz Beusch

Mittelstraße 31
14467 Potsdam


Projektinformationen

Projektzeitraum
2005 - 2006

Bausumme
530.000,- € (brutto)

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Eisenhüttenstadt

Adresse
Fröbelring / Diesterwegring
15890 Eisenhüttenstadt


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen