Schulhofgestaltung in Jena - Lobeda / West

12345678

Rundgang schließen

©  Heike Roos Blick in den Spielbereich 

©  Heike Roos berankte Pergola 

©  Heike Roos Spielbereich 

©  Heike Roos wegbegleitende Spielelemente 

©  Heike Roos barrierefreier Weg 

©  Heike Roos Sitzarena 

©  Heike Roos Festplatz mit Sitzarena 

©  Heike Roos Übersichtsplan 

Schulhofgestaltung in Jena - Lobeda / West Freiraumgestaltung Ernst-Haeckel-Gymnasium + 2. Förderzentrum / heute Rodatalschule


Mit dem Schulhof des Gymnasiums / Förderzentrums ist ein offener Schulhof in Jena-Loneda realisiert worden, der dem Defizit an Freiflächen im gesamten Wohngebiet entgegen wirkt. Es wurde ein Gemeinschaftsort geschaffen, der als Festplatz mit Sitzarena und Bühne für die jährlich stattfindenden kulturellen Festveranstaltungen im Stadtteil zur Verfügung steht, der die Möglichkeit des Unterrichts im Freien bietet und der einen weiteren öffentlichen Spielplatz in Verbindung mit den Kindereinrichtungen herstellt.

Bei der Umgestaltung des Schulhofes sind vielfältige altersspezifische Angebote für Sport, Freizeit und Aufenthalt im gesamten Schulgelände vorgesehen worden, welche auf die unterschiedlichen Nutzergruppen abgestimmt sind. Besonderen Schwerpunkt bildete hierbei eine Vielfalt an sinnlichen Wahrnehmungsmöglichkeiten, die die Entwicklung des Kindes zum Jugendlichen maßgeblich beeinflussen und insbesondere auch für die Entfaltung der behinderten Kinder in hohem Maße beitragen.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Heike Roos, Karina Bickel, Claudia Frank, Nadine Heger, Yvonne Heider

Planung

RoosGrün
Dipl.-Ing. Heike Roos

Karl-Marx-Straße 7a
99441 Denstedt b. Weimar


Projektinformationen

Projektzeitraum
2002 bis 2004 - 2011 bis 2012

Größe
ca. 11.000 m²

Bausumme
ca. 1,25 Mio. € (brutto)

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Jena, Dezernat Stadtentwicklung und Bauwesen und
Kommunale Immobilien Jena

Adresse
Karl-Marx-Allee 7
07747 Jena


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen