versiegelte Flächen - Beratung zur Reduzierung der […]

123

Rundgang schließen

© 2013  Christopher Trepesch | Trepesch Landschaftsarchitektur gepflasterte Fläche mit Sitzwürfel 

Gepflasterte Flächen mit entsprechenden Fugenbreiten gehen mit einem reduzierten Flächenansatz (Faktor 0,6) in die Berechnung der abflusswirksamen Fläche ein.

© 2013  Christopher Trepesch | Trepesch Landschaftsarchitektur Pflaster und Asphalt mit Robinie 

unterschiedlicher Versiegelungsgrad innerhalb einer Parkplatzfläche

© 2013  Christopher Trepesch | Trepesch Landschaftsarchitektur begrünte Pflasterfugen 

historisches Pflaster mit Rasenfugen wurden mit einem geringen Abflussbeiwert einbezogen

versiegelte Flächen - Beratung zur Reduzierung der Abwassergebühr aus Niederschlagswasser Mithilfe beim Ausfüllen entsprechender Formulare zur Erhebung der gesplitteten Abwassergebühr


Dabei wurden versiegelte Flächen auf den jeweilligen Grundstücken flächenmäßig erfasst und nach Versiegelungsgrad kategorisiert. Der Bauherr wurde beraten, welche Flächen entsprechend umgebaut werden können, um die Versiegelung zu reduzieren. Ziel war es möglichst viel Niederschlagswasser auf dem Grundstück zurückzuhalten, versickern zu lassen und möglichst wenig in das öffentliche Kanalnetz einzuleiten.

Asphaltierte Flächen wurden zurückgebaut, z.B. in Pflasterflächen mit Fugen umgewandelt, Niederschlagswasser umgeleitet, Speichersysteme installiert und Mulden zur Versickerung auf dem Gelände ausgehoben.
Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen wurden abflusswirksame Fläche verkleinert, wodurch sich die Abwassergebühr des Bauherren dementsprechend reduziert hat. Die gesplittete Gebühr schafft zusätzlich einen Anreiz für Abkoppelungs- und Entsiegelungsmaßnahmen, mit denen der natürliche Wasserkreislauf auf dem Grundstück gefördert wird. Gerade bei starken Niederschlagsereignissen ist es wichtig, dass das Wasser möglicht breit gefächert zurückgehalten wird, anstatt schnell abzuleiten, um katastrophale Hochwässer aus der Vergangenheit zu vermeiden.

Planung

TREPESCH landschaftsarchitektur
Christopher Trepesch

Heftner Weg 6
92224 Amberg


Projektinformationen

Projektzeitraum
2013 - 2014

Größe
26 ha

Auftraggeber • Bauherr
verschiedene Privatleute

Adresse

92224 Amberg

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen