Römerbrunnen Kelsterbach

12345678910

Rundgang schließen

© 2015  Albrecht Schaal HIstorischer Fundort, modern interpretiert, vor der Kulisse der Kelsterbacher Terrasse 

© 2015  Albrecht Schaal Kräftige Farben im Frühjahr 

© 2014  Albrecht Schaal Neue Zuwegung zum Römerbrunnen 

Der landschaftlich geschwungene Weg führt zu einer Hochfläche. Das Brunnenareal wird von den rot-weißen Stangen markiert. Drei Walnüsse markieren den Weg und versinnbildlichen die den Kelten heilige Zahl drei.

© 2015  Albrecht Schaal Geschwungener wassergebundener Zugangsweg zur erhöht gelegenen Fundstätte 

© 2015  Albrecht Schaal Vier rotweiße Holzstangen markieren das frühere Kultgebäude vor der Silhouette von Infraserv 

© 2015  Albrecht Schaal Historische Fundstätte vor der Kulisse von Kelsterbach und der Kelsterbacher Terrasse 

© 2015  Albrecht Schaal Aufgemauerter historischer Brunnen 

Mit Kalksteinen um 50 cm erhöhter historischer Brunnen aus rotem Mainsandstein; Auftritt mit polygonal verlegten Kalksteinplatten; Metallrost zum Hindurchsehen konzipiert und mit DB703 Eisenglimmer angestrichen.

© 2015  Albrecht Schaal Detail der abgesenkten Brunnenabdeckung 

Die unten im Brunnen zu sehenden roten Steine stammen aus der Römerzeit.

© 2013  Albrecht Schaal Ausführungsplan Römerbrunnen M. 1:100 

© 2013  Albrecht Schaal Detailplan Römerbrunnen 

Römerbrunnen Kelsterbach Freiflächengestaltung rund um den historischen Brunnen


Gestaltet wurde die Fläche rund um einen Brunnen aus der Römerzeit. Der erst kürzlich entdeckte Brunnen hatte in einem Acker die Zeit überdauert. Angebunden an das Routennetz des Regionalparks RheinMain wurde der Brunnen erschlossen. Ein neuer Weg führt nun von der Route zu einem dreieckigen Plätzchen in Sichtweite des Bodendenkmals. Der Brunnen wurde aufgemauert und mit einem Metallrost abgedeckt. Das Gebäude, in dem der Brunnen früher einmal lag, ist mit rot-weißen Holzstangen markiert worden. Rot und weiß waren die Farben der Römer, und auch die Farben der Stadt Kelsterbach.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Caroline Viereck

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

A66, B40 Richtung Industriepark Höchst, Abzweig Richtung Kelsterbach-Nord, Schwanheimer Straße, links vor dem Ortseingang von Kelsterbach in den Feldweg einbiegen

Planung

grün³
Albrecht Schaal

Westendstrasse 94
60325 Frankfurt/Main


Projektinformationen

Projektzeitraum
2013 - 2015

Größe
2250 m²

Bausumme
55.000 Euro brutto

Auftraggeber • Bauherr
Regionalpark RheinMain SÜDWEST GmbH

Adresse
In der Nähe der Schwanheimer Strasse
65451 Kelsterbach


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen