Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal

1234567891011

Rundgang schließen

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Brunsbüttel Spielplatz am Nord-Ostsee-Kanal 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Gestaltungsplan 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Skizze 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Skizze 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Skizze 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Skizze 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal 

©  Siller Landschaftsarchitekten BDLA Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal 

Brunsbüttel Erlebnisspielplatz am Nord-Ostsee-Kanal


Die Stadt Brunsbüttel hat einen maritimen Erlebnisspielplatz an der Yachthafenpromenade am Nord-Ostsee Kanal realisiert
Städtebaulich und thematisch ist dieser Ortsbereich Brunsbüttels geprägt durch den Kanal und die Schleusenanlage Ziel der Planung soll es daher sein, einen Spielplatz zu gestalten, der sich mit der Technik und Funktion von Schleuse und Schiffhart auseinandersetzt.

Lage

Wenn Kinder auf der Promenade an der Brunsbütteler Schleuse unterwegs sind, entdecken sie auf sofort die Seezeichen und den hohe Leuchtturm mit Rutsche zwischen Parkplatz und Biergarten.

Rasch finden sie den kleinen Eingangsweg zum Spielplatz, weil ihr Blick schon von der Promenade aus auf den Wasserspielbereich fällt.


Planungsidee / Spielwert

Der Wasser- Spielbereich wird durch Seezeichen auf langen Stangen symbolisiert. Ein langes 3-teiliges Wasserbecken mit Schleusenklappen und -ventilen ist das zentrale Element dieses Bereiches. Hier können die Kinder das Schleusenthema nachspielen. Der „Nord- Ostsee- Kanal“ wird durch eine Pumpe gespeist, die über eine Rinne das Vorratsbecken füllt, damit ein großer Wasserschwall zur Beschickung der Schleuse bereit ist.

Im Winkel von 45° hierzu verläuft die „Elbe“, die durch ein längliches Wasserbecken aus Naturstein mit Wehr und einem angeschlossenen lang gestreckten Sandspiel- bereich symbolisiert wird. Das Wasser fließt über ein kleines Wasserrad ins Becken und kann über eine Wasserhebespirale auch wieder nach oben in das Vorratsbecken befördert werden.

In der „Sand- Elbe“ schwimmen ein dicker Fisch zum Reiten, ein Kutter mit Sandkran, Steuerrad und Sitzbänken sowie ein Wackelschiffchen, alles Spielelemente für kleinere Kinder. Eine Sitzecke komplettiert diesen Bereich.

Diese Spielbereiche können Blickkontakt zum angrenzenden Freiluftbereich der Gaststätte haben. Generell ist eher eine Abgrenzung durch den rund um den Spielplatz laufenden 2 m breite Pflanzstreifen vorgesehen.

Im zentralen Hauptspielbereich ragt der Leuchtturm in die Höhe. Über innen liegende Leitern und Spielpodeste 60, 150 und 240 cm hoch ist die Kurvenrutsche für alle Kinder sicher zugänglich. Mehr Herausforderung bieten Kletterwand und Kletterstange. Der Turm ist über Balancierseile und Tampenbrücke mit dem Schiffsbug verbunden.

Der Schiffsbug trägt vorn das Schaukelnest. Hauptsächlich bietet er aber verschiedene Binnenräume und Rollenspielmöglichkeiten über und unter Deck wie Steuerrad, Bordtelefon, Bänke, sowie auch motorische Herausforderungen wie Kletternetz, Lückensteg, schräges Deck, Reckstange und Balancierbalken.

Die nördliche Nische des Platzes bildet den idealen kleinen Raum zum Ausprobieren der Bewegungsangebote 50+. Der „Rundgang“ stärkt Beinmuskulatur und Kondition,
die „Armkurbel“ stärkt Arme, Schulterpartie und auch die Kondition, der wackelnde „Balancierbalken“ trainiert das Gleichgewicht. Alle 3 Geräte eignen sich auch für gemeinsames Üben. Eine Bank zum Ausruhen komplettiert diesen Bereich. Von hier aus hat man Blickkontakt zu Schaukel, Rutsche und Wasserspielbereich.

Planung

Siller Landschaftsarchitekten
Arne Siller, Ulrich Siller

Beseler Allee 57
24105 Kiel

Adresse
Kreystraße
25541 Brunsbüttel


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen